Besser sehen – besser spielen

Musikbrillen bei BRILLENBÜHNE

Die Musikbrille – individuell angepasst

Ein ganz besonderes Angebot der Brillenbühne sind die Musikbrillen. Wer ein Instrument spielt, der weiss, dass die Sehabstände zu den Noten oder zum Instrument oft nicht der Norm entsprechen. „Die normale Lesebrille funktioniert nicht, die Noten sind einen Tick zu weit weg“, erklärt Ulrich Nachbauer. Er kennt die Problematik aus seiner eigenen Erfahrung im Orchestergraben. So kann es vorkommen, dass begeisterte Hobbymusiker ihr Instrument weglegen müssen. Oder professionelle Musiker in ihrem Berufsleben mit Schwierigkeiten zu kämpfen haben.

Musikbrillen bei Brillenbühne - besser sehen besser spielen - Dank Ihrem Optiker in Köniz

Eine Musikbrille für Daniel Zisman

Interessierte Musiker messen deshalb ihre Brille in der Brillenbühne mit dem Instrument ab. „Der Musiker oder die Musikerin packt das Instrument aus und spielt darauf, während ich die Brillenstärke ausmesse“, sagt Ulrich Nachbauer. Der renommierte Violonist Daniel Zisman zum Beispiel, ehemaliger Konzertmeister im Berner Symphonieorchester, der immer noch regelmässig auf der Bühne steht, war begeistert vom Resultat. Auch eine Organistin meldete sich bei Nachbauer. Sie habe jahrelang nicht mehr Orgel gespielt, weil sie die Noten nicht mehr sehen konnte, sagt er. Nachdem er die Anpassung vorgenommen und die Brillengläser ausgewechselt hatte, rief sie ihn voller Freude an: „endlich kann ich wieder spielen!“ Auch bei Kindern kann es vorkommen, dass die Sehdistanz zu den Noten nicht stimmt.

Eine Musikbrille für Daniel Zisman - Musikbrillen bei BRILLENBÜHNE

Holzbrillen aus der Instrumentenmanufaktur

Das Brillensortiment selber besteht aus kleinen und feinen Nischenmarken aus der Schweiz und Europa. Dazu gehören zum Beispiel die Holzbrillen von Freisicht in Freising (Deutschland). Im Familiengeschäft wird Holz aus der Instrumentenmanufaktur des Vaters verarbeitet. Ganz speziell daran ist, dass die Brillen mit einem speziellen Verfahren gebeizt werden, so dass sie warm gemacht und angepasst werden können. Dies ist normalerweise bei Holzbrillen, die gerade sehr im Trend liegen, nicht möglich.

Ein Ständchen? Kommen Sie vorbei!

Dank einem Geburtstagsversand, der im letzten Jahr an alle Kunden ging, wird der Flügel übrigens sogar noch häufiger im Geschäft zum Zug kommen als bisher. „Wir singen Ihnen ein Ständchen“, versprachen Ulrich Nachbauer und Silvia Spiess, die in der Werkstatt arbeitet. Letzthin nahm ihn eine Kundin beim Wort – sie brachte eigens Noten mit. Ihr Mann und Ulrich Nachbauer am Flügel spielten ihr daraufhin ihr Wunschstück vor. Solche persönlichen Erlebnisse mit Kunden machen Ulrich Nachbauer grosse Freude.

Informationen und Rückblicke zu Auftritten und Konzerten in der BRILLENBÜHNE finden Sie unter EVENTS.

Ulrich Nachbauer - Neben Musikbrillen gingst bei uns auch ein Ständchen am Steinway Flügel für Ihren Geburtstag!